Go to Top

Dach für ethische Orientierung installiert Forum Identität und Ethik‘ innerhalb des Landes-Caritasverband gegründet – Weihbischof Theising übergibt Ernennungsurkunden

Vechta / Oldenburger Land (LCV) Ein ‚Forum Identität und Ethik‘ ist am Mittwoch, 12. Juni, innerhalb und für den Bereich des Landes-Caritasverbandes für Oldenburg gegründet worden. Darin sollen übergeordnete Fragen des Selbstverständnisses katholischer Einrichtungen sowie zentrale ethische Fragen zunächst für die  Bereiche Medizin und Pflege beantwortet werden. Geplant ist, Handreichungen für die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen im Oldenburger Land zu erstellen.

In der Arbeit des zehnköpfigen Gremiums soll es beispielsweise um die Frage gehen, ob eine Patientenverfügung für einen konkreten Fall gültig ist. Ob einem Erkrankten die Wahrheit unter allen Umständen in vollem Umfang gesagt werden müsse.

Themen werden die aktive und passive Sterbehilfe sein oder der Wunsch nach Suizid. Dies sei eine bedeutsame Stunde, die die Arbeit der Caritas im Oldenburger Land weiter bereichere, sagte Weihbischof Wilfried Theising, der als Caritasratsvorsitzender den berufenen Mitgliedern ihre Ernennungsurkunden übergab.

Berufen wurden Chefärztin Dr. Corinna Drebenstedt (Friesoythe), Chefarzt Dr. Guido Klein (Varel), Pflegedienstleiter Herbert Macke (Vechta), Pflegedienstleiterin Luzia Nietfeld (Lastrup), Geschäftsführer Guido Pering (Oldenburg), Vorsitzender Hospizhilfe, Peter Rörsch (Damme), Chefarzt Dr. Stefan Scholand (Neuenkirchen-Vörden), Stationsleiterin Christine Wilhelm (Brake) und Krankenhausseelsorgerin Ursula Willenborg (Cloppenburg). Geschäftsführer ist der Theologe und Ethikexperte Stefan Kliesch